LX & Gallo Nero – Enemies

A la une

[Intro: Galla Nero]
Ja, uh, ja

[Hook: Gallo Nero]
Bruder, ein Leben lang stand ich zu dir
Machte dein’n Feind zu mei’m Feind (Dein’n Feind zu mei’m Feind)
Wurde Knete gemacht, Halbes halbiert
Was meins war, war deins (Was meins war, war deins)
Mann, ob Hoes und Benz, ob Gold und Geld
Bis Gott uns trennt und daraus gelernt hab’ ich:
Love your enemies and hate your friends (Hah)
Your enemies remain the same, your friends always changе

[Part 1: LX]
Sag mir bitte nicht, das war alles ein Traum
Bittе sag mir nicht, ich kann dir nicht mehr vertrau’n
Sondern du sagst mir auf der Stelle: „Bruder, alles wird gut“ (Hah)
Oder ich schnapp’ mir die Knarre und verlier’ mich vor Wut (Brrt)
Tausendmal haben wir gestritten und ich weiß nicht warum
Doch nur so hab’ ich begriffen, ich bin einfach der Grund (Hehe)
Dieser Scheiß macht mich dumm, ich geh’ nie wieder rein
Ich schwör’, heut Nacht mach’ ich Schluss, ich muss dir nie mehr verzeih’n (Psst)

[Hook: Gallo Nero]
Bruder, ein Leben lang stand ich zu dir
Machte dein’n Feind zu mei’m Feind
Wurde Knete gemacht, Halbes halbiert
Was meins war, war deins
Mann, ob Hoes und Benz, ob Gold und Geld
Bis Gott uns trennt und daraus gelernt hab’ ich:
Love your enemies and hate your friends (Hah)
Your enemies remain the same, your friends always change

[Part 2: LX]
Und du kommst an den Punkt, an dem du nicht mehr verzeih’n kannst (Ah-ah)
Herzen so kalt, doch wir kippen den Weinbrand
Es vergeht kein Tag, wo ich nicht an dich denke
We-we-wenn ich dich treffe, weiß ich nicht, wie das endet
Ich war mit dir so gut, als wärst du von mei’m Blut (Hah)
Junge, komm aus dei’m Versteck, ich hab’ dich überall gesucht
Das Pulver tut nicht gut, es nimmt dir dein’n Mut
Ich hab’ eine für dich hier, falls du irgendwas versuchst (Pah, pah)

[Bridge: Gallo Nero]
Redest schlecht, verbreitest Gift um uns rum
Verlierst dein Respekt vor der Zeit, du feiger Hund
So oft hast du uns blamiert, eskalierst in dei’m Suff
Und ich war hinter dir, stand trotz deiner Schuld

[Hook: Gallo Nero]
Bruder, ein Leben lang stand ich zu dir
Machte dein’n Feind zu mei’m Feind (Dein’n Feind zu mei’m Feind)
Wurde Knete gemacht, Halbes halbiert
Was meins war, war deins (Was meins war, war deins)
Mann, ob Hoes und Benz, ob Gold und Geld
Bis Gott uns trennt und daraus gelernt hab’ ich:
Love your enemies and hate your friends
Your enemies remain the same, your friends always change (Yeah)

Article précédentLX – Hennessy
Article suivantLX & Rasty Kilo – Pesola
- Publicité -

D'autres Articles

LAISSER UN COMMENTAIRE

S'il vous plaît entrez votre commentaire!
S'il vous plaît entrez votre nom ici

- Publicité -

D'autres Articles